Forschungsexpedition Deutschland
Presse-Info-Service
Info Nr. 09/09 vom 02.07.2009


Das DSM ist Pass-Station

Ab dem 08. Juli präsentiert das Deutsche Schiffahrtsmuseum das wöchentliche Aktionsprogramm „Expedition Deutsches Schiffahrtsmuseum“ im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2009

Spielen – Forschen – Entdecken: das DSM nimmt junge EntdeckerInnen mit auf eine spannende Expedition durch verschiedene Abteilungen des Forschungsmuseums.

5-12 Mädchen und Jungen, ab 6 Jahren, haben vom 08. Juli bis zum 28. Oktober jeweils mittwochs ab 14.00 Uhr die Möglichkeit, an vier verschiedenen Aktionsprogrammen teilzunehmen, die sich rund um die Themen Meer und Schifffahrt drehen. Die Aktionen wechseln wöchentlich und dauern ca. 3 Stunden. Für die Teilnahme an einer Aktion bekommen die Kinder einen Stempel in ihren Expeditionspass (der Expeditionspass liegt kostenlos bei uns im Museum aus).

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (Maximal 12 Kinder), bitten wir die jungen ForscherInnen sich vorher unter der Nummer 0471 482070 oder der E-Mail Adresse info@dsm.museum anzumelden.
Pro EntdeckerIn nehmen wir einen Kostenbeitrag von 2 EUR.

Achtung! Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Kinder.


Diese Expeditionen gibt es zur Auswahl:

1) Geliebt und gejagt
Es geht auf Entdeckungstour durch die Walfangabteilung des DSM. Welche Wale gibt es überhaupt? Wie und wo leben sie und warum hat man sie eigentlich Jahrhunderte lang gejagt? In einer Führung durch die Walfangabteilung erfahren die jungen EntdeckerInnen Wissenswertes über die Welt der Wale und die Geschichte des Walfangs. Wir schauen uns künstlerische Schnitzarbeiten aus Pottwalzähnen an und modellieren später eigene Walzähne aus Gips, die wir bemalen wollen. Die fertigen Seemannsarbeiten können selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.
   
2) Meeresexpedition
In einer spannenden Entdeckungstour dreht sich alles um die Meere, die zu 70 % unseren Planeten bedecken. Es geht hinab in die tiefsten Gründe des Meeres, wo man den Wasserdruck am eigenen Körper spüren kann. In einem Wissensspiel können wir unser Wissen unter Beweis stellen.

3) Warum schwimmt ein Schiff?
Es werden verschiedene Experimente zum Thema Wasser durchgeführt und anschließend eigene Schiffe gebaut.

4) Die Bremer Kogge und die Hansezeit
Was ist eine Kogge und wie kommt sie eigentlich in unser Museum? Die EntdeckerInnen erfahren alles über diesen berühmten Schiffstyp aus dem Mittelalter und über die verschiedenen Waren, die mit der Kogge transportiert wurden. Anhand der Kogge von 1380 wollen wir untersuchen, wie es überhaupt möglich ist, Holz über einen so langen Zeitraum haltbar zu machen.



Achtung, Redaktionen!

Zu dem Aktionsprogramm „Expedition Deutsches Schiffahrtsmuseum“  

vom 08. Juli bis 28. Oktober 2009, jeweils mittwochs ab 14.00 Uhr
im Deutschen Schiffahrtsmuseum,
Hans-Scharoun-Platz 1, Bremerhaven
,

sind die Medien sehr herzlich mit der Bitte um Ankündigung im redaktionellen Teil und Berichterstattung eingeladen.

                                                                                                                                                                                                                                                 




Pressedienst • Marc Liedtke M.A. • Hans-Scharoun-Platz 1 • D-27568 Bremerhaven • Telefon +49 471 4820716 • Telefax +49 471 4820755 • presse@dsm.museumwww.dsm.museum
Der Info-Service wird vom DSM herausgegeben und erscheint unregelmäßig bei Bedarf. Die Veröffentlichung ist kostenfrei; wir bitten jedoch um Übersendung eines Belegexemplares.


zurück