Presse-Info-Service
Regional-Info Nr. 15/09 vom
05.06.2009


Die Franzosen kommen

Förderverein des DSM erwartet am Mittwoch 44 Gäste aus La Rochelle

Auch im Schifffahrtsmuseum von La Rochelle gibt es eine Bremer Kogge. Sie schwimmt allerdings nicht im atlantischen Ozean der Biscaya, sondern als Modell in einer Vitrine mit den Genen des Deutschen Schiffahrtsmuseums. Die Franzosen hatten vor vier Jahren einen kompletten Original-Bausatz der Bremer Hansekogge aus Bremerhaven erhalten und Kontakt gesucht zum Förderverein Deutsches Schiffahrtsmuseum. Nun wollen 44 Mitglieder der Association des Amis du Musee Maritime de La Rochelle (AAMMLR) am Mittwoch, 10. Juni 2009, auch das Original und den Nachbau in Bremerhaven bewundern.

Der Vorstand des Fördervereins und das Direktorium des Deutschen Schiffahrtsmuseums empfangen die weit gereisten Gäste um 14.00 Uhr an Bord der Bark „Seute Deern“, machen um 15.00 Uhr einen Museums-Rundgang mit Schwerpunkt Koggehaus und haben dann ab 16.30 Uhr die Freunde des Schiffahrtsmuseums aus La Rochelle zu einem kleinen Weser-Törn an Bord des Koggen-Nachbaus „Ubena von Bremen“ eingeladen.

 
Achtung Redaktionen: Der Förderverein Deutsches Schiffahrtsmuseum lädt Sie herzlich ein, an dem Besuchsprogramm der französischen Gäste am Mittwoch, 10. Juni 2009, um 14.00 Uhr teilzunehmen.

 

Dankeschön für 13 Jahre Vorsitz

13 Jahre lang war er der Vorsitzende des Fördervereins Deutsches Schiffahrtsmuseum und gehörte zu den engagiertesten Freunden des Bremerhavener Nationalmuseums; am Mittwoch, 17. Juni 2009, um 19.00 Uhr, wollen sich der neue Vorstand des Fördervereins und das Direktorium des Deutschen Schiffahrtsmuseums nun von Friedrich Wilhelm Bracht offiziell verabschieden und mit einem Essen in der Kapitänskajüte der Bark „Seute Deern“ Dankeschön sagen. Zum Nachfolger für Bracht hatte die Mitgliederversammlung am 2. Mai Dietrich Schütte gewählt – wie Friedrich Wilhelm Bracht ebenfalls Bremer mit einer besonderen Nähe zur maritimen Wirtschaft und dem Deutschen Schiffahrtsmuseum.

Der Förderverein mit seinen über 3.000 Mitgliedern aus ganz Deutschland gehört zu den wichtigsten Unterstützern des Museums und fördert die Arbeit des forschenden Nationalmuseums jährlich mit erheblichen finanziellen Hilfen.


 




Pressedienst • Marc Liedtke • Hans-Scharoun-Platz 1 • D-27568 Bremerhaven • Telefon +49 471 482070 • Telefax +49 471 4820755 • presse@dsm.museumwww.dsm.museum
Der Info-Service wird vom DSM herausgegeben und erscheint unregelmäßig bei Bedarf. Die Veröffentlichung ist kostenfrei; wir bitten jedoch um Übersendung eines Belegexemplares.


zurück