Presse-Info-Service
Info Nr. 15/10 vom 19.07.2010


DGzRS zu Besuch im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Veranstaltungsprogramm des DSM am “Tag der Seenotretter“ am 24. und 25. Juli 2010 bietet Gelegenheit den Seenotrettungsdienst aus nächster Nähe kennenzulernen

An 365 Tagen im Jahr stehen sie rund um die Uhr in Bereitschaft, um Menschen und Schiffen, die auf See in Not geraten, zur Hilfe zu eilen: die freiwilligen Rettungsmänner der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

Der „Tag der Seenotretter“ am 25. Juli 2010 ermöglicht vielen Interessenten einen Blick hinter die Kulissen der täglichen Arbeit der DGzRS zu werfen. Auf zahlreichen DGzRS-Stationen an Nord- und Ostseeküste  bieten die Seenotretter eine breite Palette an Veranstaltungen und Aktionen für Jung und Alt an.

Das Deutsche Schiffahrtsmuseum, das in seiner Ausstellung mit zahlreichen originalen Fahrzeugen über die Geschichte und Arbeit der DGzRS  informiert, bietet anlässlich des Tags der Seenotretter am gesamten Wochenende zusätzlichen Führungen auf der HANS LÜKEN an, um ein anschauliches Bild von der schweren und aufopferungsvollen Arbeit der Seenotretter zu vermitteln. Die ca. einstündigen Führungen beginnen jeweils um 11.00 und 16.00 Uhr. Treffpunkt ist im Foyer des DSM.

Nicht vergessen! Höhepunkt ist die Mannschaft des aktiven Bremerhavener Seenotrettungskreuzers HERMANN RUDOLF MEYER, die parallel dazu in Zusammenarbeit mit dem  DSM ein eigenes Showprogramm anbietet. Der Kreuzer legt dafür extra im Museumshafen an. Open Ship ist am 24. und 25. Juli 2010 von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr.
Besondere Attraktionen sind die Fahrten mit dem Tochterboot, die Mann über Bord-Manöver und die Vorführungen des praktischen Gebrauchs von Sicherheitsausrüstungen  und des Liferafts.



Achtung Redaktionen:
Zum Programm am Tag der Seenotretter,

am Samstag, den 24.Juli und Sonntag, den 25. Juli 2010, von 10.00 bis 18.00 Uhr vor/im Deutschen Schiffahrtsmuseum,
Hans-Scharoun-Platz 1, Bremerhaven,

sind die Medien sehr herzlich mit der Bitte um Ankündigung im redaktionellen Teil und Berichterstattung eingeladen.







Pressedienst  • Hans-Scharoun-Platz 1 • D-27568 Bremerhaven • Telefon +49 471 4820716 • Telefax +49 471 4820755 • presse@dsm.museumwww.dsm.museum
Der Info-Service wird vom DSM herausgegeben und erscheint unregelmäßig bei Bedarf. Die Veröffentlichung ist kostenfrei; wir bitten jedoch um Übersendung eines Belegexemplares.


zurück