Hansekogge von 1380Deutsches Schiffahrtsmuseum

Schiffe aus Papier

Kartonmodellbau heute

Sonderausstellung vom 20. März 2005 bis 15. Januar 2006 im Deutschen Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven

Vor 25 Jahren erschien der erste Modellbaubogen des Deutschen Schiffahrtsmuseums. Dem erfolgreichen Bausatz folgten bald weitere, die zu museumspädagogischen Zwecken hergestellt und vertrieben wurden. Die lebhafte Nachfrage, die im Gegensatz zum weitgehenden Verschwinden dieser volkstümlichen Drucksachen vom Freizeitmarkt stand, weckte Neugier. So wurde eine Ausstellung, verbunden mit einem Wettbewerb, ausgeschrieben. Der Titel lautete "Schiffe aus Papier". Die Veranstaltung sollte über die Wirkung und die Verbreitung des Kartonmodellbaus Aufschluß geben. Der Erfolg war überwältigend, und die Ausstellung wanderte in den Folgejahren durch 17 deutsche und niederländische Museen.

Die Ausstellung im Jahr 2005 kann nun auf einem weit besseren Kenntnisstand aufbauen. Sie ist nicht mehr Suche nach einem Profil, sondern sie soll das heutige Erscheinungsbild mit seinen neuen Leistungen zeigen. Da sich auch die Materiallage erheblich gebessert hat, ist das mit dem Zwang zu strenger Auswahl verbunden. Aus der großen Zahl hochqualifizierter Modellbauer können nur einige als Beispiel ausgewählt werden, um die Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten zu zeigen. Wenn trotzdem auch ein Rückblick auf historisches Material genommen wird, dann geschieht das, um zu zeigen, welches weitere Entwicklungspotential in einem Bereich besteht, der lange Zeit als Kinderbeschäftigung dargestellt wurden.

Der Inhalt des Begleitbandes zur Ausstellung ist parallel zum Inhalt der Ausstellung, aber nicht deckungsgleich. Schrift und Bild ermöglichen andere Aussagen als die Präsentation von Objekten. Aber mit beiden Medien gemeinsam gelingt es, die historischen Wurzeln, die Vielfalt der Motive und Methoden und den hohen Standard heutiger Modellbauleistungen deutlich zu machen. Noch immer sind und bleiben aber einige Fragen unbeantwortet. Darunter sind so grundlegende wie die nach der Psychologie und Philosophie des Modellbaus oder nach den jeweils zeitbedingten Erscheinungsformen in Stil und Inhalt der Baubogen. Und so können Ausstellung und Buch Neugier wecken und anregen zu eigenem bereicherndem Tun.
 
Siegfried Stölting (Hrsg.)
Schiffe aus Papier
Kartonmodellbau heute
Begleitband zur gleichnamigen Sonderausstellung vom 20. März 2005 bis 15. Januar 2006 im Deutschen Schiffahrtsmuseum
Hauschild Verlag, Bremen
2005, 119 S., mit 148 Abbildungen, davon 131 farbig, Surbalin-Leinenband mit Schutzumschlag, 21 x 27 cm
EUR 24,50
ISBN 3-89757-280-X

zurück